Schulleben

Das neue Schülunternehmen „!ss was?!“ stellt sich vor

Mit dem Ziel ein Unternehmen zu gründen, welches wirtschaftlich erfolgreich ist, sind wir im Frühjahr 2022 in unsere P-Seminar Zeit im Fach Wirtschaft und Recht gestartet. Zu Beginn der Unternehmensgründung musste das Unternehmen erst einmal eine Personalstruktur erhalten. Wir haben eine Geschäftsführung gewählt und die Mitarbeiter in verschiedene Abteilungen unterteilt. Die Abteilungen Buchführung, Marketing und Personalorganisation haben dann schnell ihre ersten Aufgaben erhalten. Danach musste ein Produkt oder eine Dienstleitung gefunden werden, die für unser Schülerunternehmen realisierbar war. Nach längerem hin und her haben wir uns für das Produkt „RWG-Schülerkochbuch“ entschieden. Wir wollten nach Corona ein Gemeinschaftsprojekt auf die Beine stellen, an dem sich die ganze Schulfamilie beteiligen kann. Die ganze Schule kocht! Um dies zu realisieren haben wir unsere Lehrerinnen und Lehrer dazu eingeladen, mit ihren Klassen eigene Rezepte zu erfinden und diese dann in einem 3-Gänge-Menü zu kochen. Dabei wurden leckere Rezeptideen auf den Teller gebracht und Schnappschüsse von den Klassen in Aktion geschossen. Aus den Rezepten und den Fotos werden wir ein RWG-Kochbuch zusammenstellen.
Aber kommen wir zurück zu unserem Unternehmen. Nachdem wir unsere Unternehmensidee hatten, brauchte diese natürlich auch noch einen Namen. „!ss was?!“ ist gefallen und wir waren alle davon begeistert. Jetzt fehlte nur noch ein Logo für unser Unternehmen. Zusammen mit der Werbeagentur GMK wurde ein professionelles Logo entworfen und umgesetzt. Vier Schülerinnen und Schüler des Seminars durften die Werbeagentur besuchen und sehen wie in der freien Wirtschaft gearbeitet wird. Natürlich braucht ein Start-up auch Startkapital. Um an dieses zu kommen hat unsere Abteilung Buchführung erfolgreich Anteilsscheine an Eltern, Lehrer und Schüler verkauft. Somit sind wir erfolgreich in unser Projekt Unternehmensgründung gestartet und freuen uns nun auf das was kommt.
Unterstützt wird unser Schülerunternehmen durch die IW JUNIOR gemeinnützige GmbH.
Die bundesweiten JUNIOR Programme bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihr eigenes Start-up in der Schule zu gründen. Ziele der Programme sind Berufsorientierung, Förderung der Ausbildungsfähigkeit und Berufschancen von Jugendlichen sowie die Vermittlung von Wirtschaftswissen und Schlüsselqualifikationen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen und erproben gemeinsam die Grundprinzipien unternehmerischen Handelns und eignen sich dadurch soziale sowie fachliche Kernkompetenzen an, die sie für ihr weiteres Berufsleben benötigen.

Julius Foth, Q11