Mathematik

Dem Fach Mathematik kommt im Fächerkanon des Gymnasiums eine zentrale Bedeutung zu: Es ist eines der zentralen MINT-Fächer, Kernfach und je nach Jahrgangsstufe mit drei, vier bzw. fünf Wochenstunden im Stundenplan vertreten. Es gibt in Bayern keine mathematischen Gymnasien mehr; der Lernstoff und die vermittelten Fähigkeiten sind an allen Gymnasien gleich.

Mathematische Fähigkeiten und Fertigkeiten werden in vielen anderen Fächern wie der Physik, der Chemie oder der Wirtschafts‐ und Rechtslehre benötigt. Viele technische Studiengänge, besonders aus dem Bereich Ingenieurswesen, kommen ohne die Mathematik nicht aus. Ein Architekt ist heute nicht mehr bloß Künstler, sondern auch Mathematiker.

In vielen Berufen wie dem Bankgewerbe werden sichere Mathematikkenntnisse vorausgesetzt. Mathematisches Denken also eine wichtige Basis für Studium und Beruf.

Unser Ziel am RWG ist es:

"Eine mathematische Wahrheit ist an sich weder einfach noch kompliziert - sie ist." (Emile Lemoine)

„Eine mathematische Wahrheit ist an sich weder einfach noch kompliziert – sie ist.“
(Emile Lemoine)

  • die ganze Vielfalt der Kompetenzen, die man zum Umgang mit mathematischen Fragestellungen braucht, zu vermitteln und zu vertiefen
  • eine individuelle und gewinnbringende Förderung mathematischer Fähigkeiten zu leisten
  • sowohl schwache als auch besonders begabte Schüler durch geeignete Förderschwerpunkte zu unterstützen
  • ein sicheres Grundwissen zu vermitteln, um eine gute Nachhaltigkeit zu erreichen
  • wichtige Rechenverfahren einzuüben und zu vertiefen
  • Fragestellungen und Lernangebote bereitzustellen, die vielfältige mathematische Denkweisen fördern.

Besonderes aus dem Bereich Mathematik:

Zusätzliche Übungsangebote:

Über den Pflichtunterricht hinaus bieten wir in vielen Jahrgangsstufen zusätzliche Übungsmöglichkeiten an, die von einer Lehrkraft betreut werden:

8. Klasse: Vierte wöchentliche Mathematikstunde im Klassenverband, die in den Stundenplan integriert ist
8. bis 10. Klasse: Flexible freiwillige Intensivierungsstunden, die nach Bedarf für einzelne Klassen angeboten werden
11. und 12. Klasse: Flexible freiwillige Intensivierungsstunden zur gezielten Klausur‐ und Abiturvorbereitung

Grundwissen:

Zur Sicherung des Grundwissens stehen den Schülern am Ende des Schuljahres Grundwissenhefte zur Verfügung, in denen die wesentlichen Lerninhalte, sowie einschlägige Aufgaben und Lösungen zusammengefasst sind. Am Schuljahresende wird das Grundwissen des Jahres im Unterricht besonders thematisiert.

Teilnahme am Nawigator-Projekt:

Das Richard-Wagner-Gymnasium wurde 2013 aus zahlreichen Bewerbungen von Schulen aus ganz Deutschland als Starterschule in das Förderprogramm „NaWigator im IJSO-Schulnetz“ aufgenommen.
Ziel des Förderprogrammes ist es, Schulen auf dem Weg zur Wettbewerbsschule in naturwissenschaftlichen Fächern zu begleiten und zu vernetzen. Im Fokus steht eine stärkere Einbindung von Schülerwettbewerben im Unterricht und im Schulprogramm.

Dazu wird in jedem Schuljahr ein NaWigatortag am Richard-Wagner-Gymnasium durchgeführt: Die 7 Klassen stellten sich zuerst einem Quiz im Stil „Wer wird Millionär“. Anschließend wurden in Kleingruppen 6 bis 8 Experimentierstationen abgelaufen. Hier beschäftigten sich die Schüler/-innen mit interessanten Themen wie z.B. „Kugellager“, „Katapult“, „Das Auge isst mit“ oder „Lotus-Effekt“.

Seminare:

Mathematik wird in der Oberstufe auch als W‐ und P-Seminar angeboten: Hier die aktuellen Themen:

P-Seminar: Mathematik zum Anfassen:
Mathematik ist auch ein praktisches Fach.

Mathematik ist auch ein praktisches Fach.

Mathematik hat oftmals einen ungemein spielerischen und haptischen Charakter. Gerade über diesen kann man viele Menschen für die Mathematik begeistern, da die formale Theorie zunächst außen vor bleibt. Die Schüler/innen sollen sich kreativ und mathematisch mit Ideen zu Exponaten, die auch auf bekannten Exponaten der Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ aufbauen können, auseinandersetzen und diese selbst gestalten, so dass am Ende, eine eigene kleine „Wanderausstellung“ präsentiert werden kann.

W-Seminar: S(ch)ätze der Geometrie

In der Geometrie gibt eine riesige Anzahl an Sätzen und Zusammenhängen, die eine wahre Schatzsammlung darstellen. Die zugehörigen Zusammenhänge werden alle mathematisch bewiesen, anhand einiger Aufgaben vertieft und mit Hilfe einer dynamischen Geometriesoftware (z.B. GeoGebra oder CAS-Rechner, CAS-Software) veranschaulicht. Wo es möglich ist, werden auch Anwendungsbezüge aufgezeigt.

Wettbewerbsangebote:

Über den Unterricht hinaus bieten wir verschiedene Wettbewerbsangebote an, die zum Tüfteln und Knobeln einladen wollen:

Känguru der Mathematik:

Das RWG beteiligt sich seit einigen Jahren mit allen 5. und 6. Klassen sowie interessierten Schülern höherer Jahrgangsstufen am internationalen „Känguru-Wettbewerb“. Es ist ein Wettbewerb zum Knobeln und Grübeln, zum Rechnen und Schätzen, der die Ernsthaftigkeit und Strenge der Mathematik etwas aufbricht und dadurch vielleicht noch etwas mehr Freude an der Mathematik weckt. Jedes Jahr können wir mehrere Sieger beglückwünschen.
[Allgemeine Informationen zum Känguru der Mathematik (Wettbewerbshomepage)]
[Aufgaben der vergangenen Jahre]

Tag der Mathematik der Uni Bayreuth:

Eingeladen zu diesem Wettbewerb sind alle Mathematik-Interessierten, die erfahren möchten, wie spannend und vielfältig die alte aber gar nicht altmodische Wissenschaft Mathematik heutzutage ist – und natürlich alle Schülerinnen und Schüler, die ihre mathematischen Fähigkeiten im Mathematik-Wettbewerb der Uni Bayreuth unter Beweis stellen wollen.
Das RWG nimmt jedes Jahr mit mehreren Teams daran teil. [mehr…]

Adam-Ries-Wettbewerb
Adam Ries ist aus Staffelstein.

Adam Ries ist aus Staffelstein.

Rechnen kann Spaß machen: Es ist schön, wenn man eine Aufgabe richtig gelöst hat und alles wunderbar aufgeht. Schön ist es aber auch, zu tüfteln und zu knobeln, wie es denn gehen kann, ein Problem mathematisch zu lösen. Und am schönsten ist es, wenn man das im Vergleich mit anderen macht und sich einem Wettbewerb stellt, bei dem man merkt, dass man richtig gut ist.

Deshalb nehmen unsere Fünfklässer an dem Adam Ries Wettbewerb teil. Dieser beginnt mit einer Hausaufgabenrunde über die Weihnachtsferien und einer anschließenden Klausur für die Schüler, die die Hausaufgabenrunde gut bearbeitet haben.

Von der MB-Dienstelle werden dann die erfolgreichsten Schüler/-innen ausgewählt, um in Staffelstein die zehn besten in Oberfranken zu ermitteln, die in der letzten Runde sich mit Schülern aus Tschechien, Sachsen und Thüringen in Annaberg, der großen Wirkungsstätte von Adam Ries, messen.

Material zur Vorbereitung der schulinternen Tests in Jahrgangsstufe 7 und 9:

Zur Vorbereitung der schulinternen Tests gibt es viel Übungsmaterial mit Lösungen [mehr…]

Material zur Vorbereitung des Bayerischen Mathematiktests in Jahrgangsstufe 8 und 10:

Zur Vorbereitung des BMT gibt nach Themen sortierte Aufgaben mit ausführlichen Lösungen [mehr…]

Übungsmaterialien und Lernprogramme:

Für das Fach Mathematik gibt es außerdem eine Vielzahl an Übungsmaterialien und Lernprogrammen. Hier eine kleine Auswahl, mit der am RWG gearbeitet wird:

Mathegym

Mit dem Programm kann man gut von zu Hause aus online arbeiten. [mehr…]

Schülerbibliothek

In der Schülerbibliothek gibt es viele Übungsbücher.

Klett Lernsoftware

Die Lernsoftware des Verlages passt genau zu den Schulbüchern der Klassen 5 bis 8.

Aufgabensammlung „Smart“

Die Uni Bayreuth bietet eine Aufgabenbank mit einer Sammlung mathematischer Aufgaben an. Es gibt auch die passenden Lösungen. [Weblink zur Aufgabensammlung Smart…]

Weiterführende Links:
Verwendetes Lehrwerk:

Lambacher-Schweizer 5 – 10 (Klett)
delta 11, 12 (Buchner)