Schulleben

Eine(r) liest und alle lauschen

Schulleiterin Ursula Graf las in der Klasse 5b vor.

Schulleiterin Ursula Graf las in der Klasse 5b vor.

Jedes Jahr am dritten Freitag im November ist der „Bundesweite Vorlesetag“. Natürlich war unsere Schule mit dabei.

Die Idee dahinter ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Freitag anderen vor. Im letzten Jahr waren es in ganz Deutschland über 110.000 registrierte Vorleserinnen und Vorleser, die sich an diesem Aktionstag beteiligten.

Im Lesenden herrschte die richtige Leseatmosphäre.

Im Lesenden herrschte die richtige Leseatmosphäre.

An unserer Schule war es heuer die Unterstufe, welche schwerpunktmäßig mitmachte. Natürlich war das „Lesende Klassenzimmer“ an diesem Tag ausgebucht, denn was bietet ein besseres Ambiente für einen Vorlesetag als ein Zimmer voller Bücher? Kerzenlichter ließen die nötige Gemütlichkeit aufkommen.
Da nicht alle ins Lesende Klassenzimmer konnten, wurden kurzerhand auch verschiedene Klassenzimmer in Lesezimmer umfunktioniert. So machte es sich die Klasse 5b auf ihren bunten Sitzsäcken im hinteren Teil des Klassenzimmers gemütlich.

Als Vorleserin war unsere Schulleiterin Ursula Graf persönlich erschienen. Sie las aus „Caius, der Lausbub aus dem alten Rom“, einem Jugendbuchklassiker von Henry Winterfeld.

Die Leseförderung ist ein wichtiges Anliegen des Richard-Wagner-Gymnasiums: Wer gut liest, tut sich mit allen Fächern leichter. [mehr zur Leseförderung am RWG…]