Schulleben

Sprechende Tiere als E-Book

Die Klasse 6a lernte von Frau Riedrich alles, was mit Fabeln zu tun hat.

Frei nach dem Motto von Robert Ulshöfer „Der beste Weg, Fabeln zu verstehen, ist, Fabeln zu verfassen“ widmeten sich die Schülerinnen der Klasse 6a der Kreation ihrer eigenen Fabeln.

Als Vorbereitung auf das Schreiben der eigenen Fabeln setzten sich die Schülerinnen unter der Anleitung ihrer Deutschlehrerin Katharina Riedrich mit den Merkmalen der Kurzprosaform auseinander, indem sie „Der Löwe und die Maus“ des so genannten „Fabelerfinders“ Äsop, analysierten. Nach einer inhaltlichen Besprechung, welche die Formulierung einer passenden Lehre enthielt, sowie der Durchdringung der Fabelstruktur, beschäftigen sich die Schülerinnen mit dem Entwurf eines eigenen Schreibplans auf einem bunten Plakat. Hierfür fanden sich die Schülerinnen in Gruppen zusammen und fertigten, basierend auf einer vorgegebenen Moral, mit viel Freude und Kreativität ihr Fabelkonzept an, bei dessen Erarbeitung sie die im Deutschunterricht gewonnen Erkenntnisse umsetzten. Anschließend präsentierten die jeweiligen Gruppen ihren Mitschülerinnen ihre Ergebnisse und tauschten sich mit diesen rege aus. Daran anknüpfend widmeten sich die nun ausgebildeten Fabelexpertinnen der Ausgestaltung ihrer eigenen Ideen in Form von Fabeln.

Als Nächstes lernten die Schülerinnen den „Fabelerfinder“ Äsop und dessen Beweggründe, Fabeln zu schreiben, kennen. Durch den Schutz der Fabel war es Äsop, der seiner Zeit Sklave im antiken Griechenland war, möglich, Kritik an gesellschaftlichen Zuständen zu äußern, ohne dabei um sein eigenes Leben fürchten zu müssen. Unter diesem Hintergrund wurden die Schülerinnen dazu angehalten, erneut eine Fabel zu schreiben, die es ihnen selbst ermöglichte, Kritik zu äußern, indem sie sich auf ihre eigene Lebenswelt bezogen.

Die angefertigten Schülerfabeln wurden abschließend zu einem Fabelbuch gebunden, das zum Stöbern und Verleihen in der Klasse 6a verbleibt. Das Fabelbuch stellt somit nicht nur einen würdigen Abschluss der Unterrichtsequenz, sondern zeitgleich eine schöne Erinnerung dar. Jede Schülerin erhielt zudem ein eigenes Exemplar der Schülerfabel in Form eines Ebooks.

StRefin Katharina Riedrich