Zu Gast bei Goethe und Schiller

2014_weimar_webAm 10.Oktober 2014 unternahmen die Deutschkurse von Frau Herrmann-Maier und Frau Steininger eine Exkursion nach Weimar, in die Stadt der deutschen Klassik.

In Weimar angekommen, besichtigte die Gruppe zuerst das Goethemuseum, in dem Goethes Leben, seine Werke und wichtige Bezugspersonen verständlich näher gebracht wurden. Danach konnten sich alle mit Hilfe von Audioguides ein Bild von Goethes Wohnhaus und den damit verbundenen Geschichten machen.

In der Mittagspause war Gelegenheit, selbst Eindrücke von Weimars Innenstadt zu sammeln und außerdem über den bekannten Zwiebelmarkt zu schlendern. Nach der Mittagspause ging es zusammen am Schillermuseum vorbei zum Theaterplatz, wo sich das Deutsche Nationaltheater Weimar und das berühmte Goethe- und Schiller-Denkmal befindet. Anschließend wurde die Ausstellung „Krieg der Geister“ im Neuen Museum Weimar besucht, die von der Bedeutung Weimars vor und nach 1914 handelt. Damit endete der Aufenthalt in Weimar und alle traten mit vielen neugewonnenen Eindrücken und Informationen die Heimreise nach Bayreuth an.
Franziska Seidel und Doreen Zeilmann, Q11