Eltern-Expertenpool


Im Schuljahr 2011/12 wurde am RWG der Elternexpertenpool angelegt. Eltern wurden dazu aufgerufen, sich mehr als bisher in die Arbeit der Schulfamilie einzubringen. So wurden Eltern gesucht, die

> einen interessanten Beruf ausüben und Schülerinnen und Schülern der Oberstufe an einem Infoabend oder einer schuleigenen Berufsmesse darüber berichten
> besondere Fähigkeiten oder Hobbys besitzen, die sie gerne an Schülerinnen und Schüler weitervermitteln wollen
> über Kontakte zu Behörden, Firmen, Betrieben etc. verfügen, die für einen Unterrichtsbesuch oder ein Schulprojekt von Interesse wären
> handwerklich begabt sind und sich gerne bei kleinen Renovierungsarbeiten im Schulhaus, bei Schulfesten, Theateraufführungen, im Schulgarten, oder engagieren würden

Im Rahmen diese Expertenpools, der in diesem Schuljahr in „Elternfundus“ umbenannt wurde, befinden sich auch Mütter mit naturwissenschaftlichen und technischen Berufen. Diese referieren an Berufsinformationsveranstaltungen der Schule für die Oberstufe und fungieren als MINT-Botschafterinnen. So wurden z. B. die Berufszweige Wirtschaftsingenieurwesen, Biotechnologie, Architektur, Energiewesen, Medizin und Psychologie von Frauen vorgestellt und dadurch gerade den Schülerinnen demonstriert, dass sich auch Frauen in solchen Disziplinen behaupten. Weitere naturwissenschaftliche und technische Berufe wurden von Vätern vorgestellt. Über diesen Expertenpool können auch Betriebsbesichtigungen oder „Schnuppperpraktika“ arrangiert werden. Auch dies wird von einzelnen Schülerinnen und Schülern gerne angenommen. Weiterhin werden Studiengänge in MINT-Fächern im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung von der Referentin Frau Bernard von der Universität Bayreuth nochmals detailliert vorgestellt.

Print Friendly