MINT

Verantwortliche für MINT-Fragen am RWG: OStRin Sabine Fröber – froeber@rwg-bayreuth.de

„Die Kenntnis mathematisch-naturwissenschaftlicher Zusammenhänge ist die Grundlage für einen verantwortlichen Diskurs zu wissenschaftlich-technischen Entwicklungen der Gegenwart und der Zukunft.“ So lautet eine Kernaussage aus der Philosophie der Initiative „MINT-Zukunft schaffen.“

Dieser Philosophie folgend hat die Förderung der Schülerinnen und Schüler am RWG im MINT-Bereich einen sehr hohen Stellenwert. MINT steht für die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In allen Jahrgangsstufen finden vielfältige MINT-Aktivitäten statt.

Überblick

MINT-Fachbereiche
Aktuelles aus den MINT-Fächern
MINT-Wahlfächer und AGs
MINT-Wettbewerbe
MINT-Förderung
MINT-Projekte
MINT-Kooperationen
MINT-Seminare

Weitere Informationen:
Forschen und Experimentieren gehört in den MINT-Fächern dazu.

Forschen und Experimentieren gehört in den MINT-Fächern dazu.

Grundlage für Ausbildung in den MINT-Fächern bildet ein schüleraktivierender Fachunterricht, der besonders in Chemie und Physik in hochmodern ausgestatteten Fachräumen stattfindet. In den MINT-Fächern werden nicht nur fachliche Kompetenzen, sondern auch Sozial‐, Methoden‐ und Medienkompetenz vermittelt. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler nach ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen gefördert und gefordert werden. [mehr zur Arbeit in den MINT-Fachbereichen…]

Dieses Förder‐ und Forderkonzept wird neben dem Fachunterricht in individuellen Förderstunden z.B. in der Mathematik oder in den naturwissenschaftlichen Wahlkursen umgesetzt. Besonders MINT-begabte Schüler werden im regionalen Begabtenkurs „Chemieexperten“ intensiv gefördert, ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten weiterentwickelt und gefestigt. [mehr zur MINT-Förderung…]

Die Teilnahme an zahlreichen MINT-Wettbewerben ist enorm und erfolgreich, so gehört das RWG zu den besten Forscherschulen von Jugend forscht im Regierungsbezirk Oberfranken und ist seit März 2015 als NaWigator-Wettbewerbsschule zertifiziert. [mehr zu den MINT-Wettbewerben…]

Die verstärkte Kooperation mit außerschulischen Partnern, wie z.B. diversen Forschungsinstituten der Universität Bayreuth, regionalen Firmen, aber auch mit Schulen aus anderen Bundesländern trägt in hohem Maße zu einem aktuellen und anschaulichen Unterricht bei. In Zusammenarbeit mit Eltern, Vertreter regionaler Firmen und der Uni Bayreuth werden den Schülern Studienmöglichkeiten und Berufsfelder im MINT-Bereich vorgestellt. So finden jährlich v.a. für Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe obligatorische Berufsinformationstage statt. Die Schüler der Q11 nehmen zusätzlich an einem studienfeldbezogenen Beratungstest, durchgeführt von der Agentur für Arbeit, teil. [mehr zu den MINT-Kooperationen…]

Ausblick auf mögliche MINT-Studiengänge und MINT-Berufe bieten die W‐ und P-Seminare mit biologischen, chemischen, mathematischen, physikalischen aber auch technischen Schwerpunkten den Schülerinnen und Schülern ab der Q11 und geben den Lernenden einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten. [mehr zu den MINT-Seminaren…]

„Innovation und Wachstum hängen maßgeblich von den MINT-Kompetenzen engagierter Fachkräfte und Hochqualifizierter ab.“ äußert die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel als Schirmherrin der Initiative „MINT Zukunft schaffen“. Das Richard-Wagner-Gymnasium hat das Potenzial Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer zu begeistern und zu fördern und damit die MINT-Kompetenzen maßgeblich zu stärken.

Kontakt:

Verantwortliche für MINT-Fragen am RWG:
OStRin Sabine Fröber
froeber(at)rwg-bayreuth.de

Der Koordinatorin für die MINT-Förderung am RWG obliegt es,

  • die naturwissenschaftlichen Fachschaften miteinander zu vernetzen
  • die Aktivitäten der Fachschaften und/oder einzelner Kollegen zu koordinieren
  • die interne Kommunikation zu vertiefen
  • Anregungen zu Fortbildungen, Wettbewerben etc. zu geben
  • Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern, Kollegen sowie externe MINT-Partner zu sein.
Print Friendly