Medientutoren und Medienscouts

Medientutoren

Jede Klasse (5-10) wählt zu Beginn des Schuljahres nach dem Prinzip der Klassensprecherwahl gemeinsam mit ihrem Klassenleiter zwei Schüler aus, die für den Aufgabenbereich der Medientutoren besonders geeignet sind. Das Amt wird von den gewählten Schülern für ein Schuljahr ausgeführt und bei gewissenhafter Umsetzung lobend im Zeugnis vermerkt. Die Medientutoren werden nach der Wahl zu Beginn des Schuljahres von Experten der schulinternen Mediengruppe (Lehrer) sowie den Medienscouts speziell geschult. Zu den Aufgabenbereichen der Medientutoren gehören:

  • Bedienen der technischen Ausstattung im Klassenzimmer. (Dokumentenkameras, Rechner, Beamer, Lautsprecher oder Panels sollen zu Beginn der Stunde einsatzbereit sein)
  • Beratende und unterstützende Funktion in der Handhabung der medialen Ausstattung für die Lehrkräfte.
  • Melden von Problemen oder Schäden an technischen Geräten beim Medienbetreuer und Medienbeauftragten Florian Mehling mit einer kurzen Beschreibung des Sachverhaltes und Angabe der Raumnummer auf dem vorgefertigten „Schadenmeldungs-Formular“.
  • Aushängen und besprechen der Schulvereinbarungen zur Mediennutzung am RWG für die jeweilige Stufe (Unter-/Mittelstufe) im Klassenzimmer.

Medienscouts

Medienscouts können Schüler der 9. und 10. Klassen werden, die sich über einen längeren Zeitraum als Medientutoren bewährt oder mindestens zwei Jahre die Medien-AG besucht haben. Besondere Berücksichtigung erfahren Schüler, die zusätzlich noch als Tutoren der 5. Klassen tätig sind, da sie bereits soziale Kontakte zu den Unterstufen Schülern aufgebaut haben, bevor sie beispielsweise bei den „Kennenlerntagen“ im Schullandheim Weißenstadt als Betreuer und Leiter eines Workshops zum Thema „Verantwortungsbewusster Umgang mit dem Smartphone“ fungieren. Die Medienscouts werden unter der Leitung von Herrn Bauer (Medienbeauftragter, Verbindungslehrer und Unterstufenbetreuer) bei einer Fortbildung des externen Partners „OHO – OpferHilfe Oberfranken e.V.“ sowie bei den „Netzgängern 2.0“ ausgebildet und speziell in den Bereichen „moderne Medien“ und „soziale Netzwerke“ geschult. Die Schüler erhalten Zugänge zu einem Netzwerk von Experten, bei denen sie jederzeit unabhängige Ratschläge sowie auch rechtliche Auskünfte erhalten können. Außerdem erlangen sie Handlungskompetenzen und Konfliktlösungsstrategien bei Cybermobbingfällen im Klassenverbund oder bei Vergehen am Recht am eigenen Bild. Besonders engagierte Medienscouts haben in der 10. Klasse die Möglichkeit, an der dreitägigen BundesJugendKonferenzMedien (BJKM) in Rostock teilzunehmen, bei der in diversen Workshops und Vorträgen internationale Experten ihr Wissen weitergeben.

Aktuelles

Schul­land­heim­auf­ent­halt der 5. Klassen in Wei­ßen­stadt – Natur, Sport, Ler­nen und Zusammenhalt

Vom 11. bis 15.11.19 fanden die Kennenlerntage unserer 5.Klässer in Weißenstadt statt. Von Montag bis Mittwoch waren die Klassen 5a und 5b vor Ort und wurden dann von Mittwoch bis Freitag von den Klassen 5c und 5d abgelöst. Gleich nach der Ankunft im Schullandheim wurden die Zimmer bezogen und einige Schüler vor schier unüberwindbare Herausforderungen…

Medienexperten auf Augenhöhe

Über 100 Jugendliche aus ganz Oberfranken kamen vor kurzem im Saal der Kronacher Sparkasse zusammen. Ihre Mission: Wertvolle Informationen rund um die neuen Medien sammeln, um ihren Mitschülerinnen und Mitschülern auch zukünftig als ausgebildete Medien-Experten kompetent zur Seite zu stehen. Mit dabei waren auch Medienscouts aus Bayreuth. Die Informationen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe erhielten die…

Informationen über Mobbing im Internet

Bei der Bundesjugendkonferenz „Medien“ in Rostock waren erstmals auch die Medienscouts des Richard-Wagner-Gymnasiums dabei. Die Inhalte und Impulse, die sie dort von anerkannten Experten zum Thema „Digitale Medien“ erhalten haben, wollen sie nun an ihrer Schule weitergeben. Benjamin Fokken ist ein eher unauffälliger junger Mann. Der 23jährige und durchaus korpulente Norddeutsche bezeichnet seine Körperstatur als…

Die Medientutoren legten los

Die neuen Medientutoren haben ihre erste Ausbildungssitzung absolviert. Aus allen Klassen waren die schon ernannten Medientutoren anwesend. Sie wurden in zwei Gruppen sehr umfassend zum Thema „Medien“ geschult. In den Klassenzimmern der sechsten Klassen wurden sie in die technischen Besonderheiten eingewiesen, damit sie mit den Geräten umgehen können. Im Altbaucomputerraum bekamen sie eine Einführung in…