Berichte

Hier finden Sie die Berichte aus dem Schulleben des RWG seit dem Schuljahr 2016/17. Ältere Berichte sind im Archiv der Beiträge gesammelt und können über die Startseite und die Suchfunktion aufgerufen werden.

Berichte aus dem Schuljahr 2017/18

Oberfrankenpreis für das beste P-Seminar

Der Preis für das beste P-Seminar in Oberfranken geht an unsere Schule: Ausgezeichnet wurde das P-Seminar Deutsch von Angelika Guder-Späth. Das P-Seminar-Projekt bestand darin, einen Regionalkrimi auf die Bühne zu bringen. „Notenspur in Moll“ hieß das Stück, das im Herbst im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum 150-jährigen Schuljubiläum aufgeführt worden war. Es zeichnet , wie…

Spannende Spiele und lustige Outfits

Fasching und Volleyball – das ergibt am RWG spannende Spiele, ansprechende Outfits und ausgelassene Stimmung. Für das Faschings-Volleyballturnier hatten sich 20 Mannschaften gemeldet. Neu in diesem Jahr war die Sonderwertung für das Team mit der besten Verkleidung, den lautesten Fans und den einprägsamsten Schlachtrufen. So waren heiße Spiele und gute Laune garantiert. In den ersten…

Der Nahost-Konflikt im Brennpunkt

Drei Tage lang setzten sich die Schüler der Oberstufe einem jeweils ganztägigen Seminar intensiv mit der Nahost-Region auseinander. Sie wurden dabei von dem Referenten und Nahost-Experten Michael Ingber, der Lehraufträge an den Universitäten in Passau und Marburg hat, professionell durch die Veranstaltung geleitet. Es handelte sich dabei um eine Veranstaltung der Akademie für politische Bildung,…

Kalenderübergabe bei Krapfen und Kuchen

Dem Mathias-Claudius-Haus, einer Einrichtung der Bayreuther Diakonie, wurde der RWG-Kunstkalender übergeben. Die Patenschaft mit der Diakonie hat Tradition. Mit Konzerten, Ausstellungen, dem Schülerpraktikum im Sozialwissenschaftlichen Zweig der Schule finden über das Jahr verteilt immer wieder Aktionen statt, die die Zusammenarbeit mit den Partnern fördern. Gemeinsam bei einer Tasse Kaffee und Krapfen feierten Schülerinnen und Bewohner…

Fasching, dass die Aula bebte

Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen beim Fasching in der Aula, zu dem die SMV geladen hatte. Kurz vor den Faschingsferien ging es also in der altehrwürdigen Aula noch einmal hoch her. Es herrschte ein buntes Treiben, bei dem viele ausgefallene Kostüme zu sehen waren: Wilde Tiere, Jetpiloten der US Air-Force,…

Schön war’s im Ahrntal

Eine unter dem Strich schöne Wintersportwoche erlebten die Klassen 7a und d bei ihrem Skikurs im Ahrntal in Südtirol. Der endlich einmal wieder schneereiche Winter in den Alpen sorgte dafür, dass die Wintersportwoche ihren Namen zu Recht trug: Die Klassen konnten sich nach Herzenslust auf den Pisten im Wintersport üben und es waren Abfahrten bis…

In Latein ganz oben

Wir gratulieren Fabian Lucas (Q12) zu seinem tollen Erfolg beim 30. Landeswettbewerb Alte Sprachen. Durch eine absolut bestechende Leistung in der ersten Runde mit einer hervorragenden Übersetzung eines Seneca-Briefes sowie der Bearbeitung der weiteren, durchaus kniffligen Zusatzaufgaben hatte sich Fabian auf Platz 1 in Oberfranken für die 2. Runde des Wettbewerbs qualifiziert. Auch die geforderte…

Die Demokratie braucht unser Engagement

Einen ganzen Vormittag hatten die Schüler der Q11 die Gelegenheit, Politik aus erster Hand zu erleben: Die parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales und SPD-Abgeordnete des Wahlkreises Bayreuth, Frau Anette Kramme war zu einem Gespräch zu Gast. Sie folgte der Einladung der Fachschaft Geschichte/ Sozialkunde des RWG und kam in die Aula…

Ein neuer Vorstand für den Freundesverein

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde im Verein der Freunde des RWG e.V. ein neuer Vorstand gewählt. Da die bisherige Vorstandschaft nicht mehr angetreten ist, musste eine komplett neue Besetzung gefunden werden. Die scheidende erste Vositzende Hiltrud Kröber fand es an der Zeit, die Geschicke des Vereins in jüngere Hände zu übergeben. In ihrer letzten Sitzung…

Es darf kein Vergessen geben

Mit einer Gedenkfeier und der Enthüllung einer Erinnerungstafel gedachte unsere Schule ihrer jüdischen Mitschülerinnen. Insgesamt 184 Namen von Mädchen sind belegt, die seit der Schulgründung unsere Schule besucht haben, von 46 ist bekannt, dass sie den Holocaust nicht überlebt haben, von vielen anderen verliert sich die Spur. „Nie wieder darf in Frage gestellt werden, dass…