Spanisch

Warum Spanisch?

Spanisch spricht man in Spanien . . .

. . . und in fast ganz Mittel-und Südamerika . . .

. . . aber auch in großen Teilen der USA.

Spanisch ist die dritthäufigste Sprache in der Welt (nach Chinesisch und Hindi).

Als wichtige Verkehrssprache gewinnt das Spanische zunehmend an Bedeutung auch in anderssprachigen Regionen.

Spanischkenntnisse sind also nicht nur für den Urlaub, sondern auch fürs Berufsleben ein enormer Vorteil.

Mit Spanisch kommt man fast überall weiter.

Spanisch ist nicht schwer zu lernen – die meisten Wörter werden so gesprochen, wie sie geschrieben werden. Viele Vokabeln sind aus dem Englischen oder Lateinischen bekannt und in der Grammatik gibt es ebenfalls viele Parallelen.

Besonderheiten am RWG:

Das RWG bietet Spanisch als dritte Fremdsprache in der Kombination Englisch und Latein/Französisch – es können also bis zu drei moderne Fremdsprachen erlernt werden.

Besonders positiv wirkt sich dabei aus,

…dass am RWG relativ kleine Lerngruppen gebildet werden können (was gerade für die mündliche Kommunikation von Vorteil ist)

…dass auf Grund der bereits vorhandenen Kenntnisse in Englisch und Latein/Französisch viele Wörter und grammatische Strukturen bereits bekannt sind (z. B. span. el médico = frz. le médecin/ lat. medicus).

Unsere Schüler profitieren außerdem von unserer Zusammenarbeit mit dem MWG, so dass sie ab der 10. Klasse an einer Schulfahrt nach Granada und Alicante (in Kombination mit einem Spanischkurs) teilnehmen können.

Unser Lehrbuch:

Wir arbeiten am RWG mit dem Buch Línea verde aus dem Klett-Verlag, das speziell für die dritte Fremdsprache ausgerichtet ist. Unter folgendem Link kann man einen Blick in das Buch werfen:

Link zur Buchansicht

Unsere Fachschaft ist klein, aber fein:

spanischfsklein

Frau Hübner und Frau Westfeld

 

Print Friendly