Studienfahrten

Studienfahrten und Exkursionen sind nicht nur gut für das Lernen, sondern fördern auch das soziale Lernen innerhalb der Gruppe und sind deshalb Bestandteil des Konzeptes für die Werteerziehung der Schule.

Zugleich öff­nen sie den Blick für die außer­schu­li­sche Wirk­lich­keit und ermög­li­chen dort, wo es um Aus­lands­auf­ent­halte geht, das Ver­ständ­nis für andere Kulturen.

Das Fahrtenkonzept des Richard-Wagner-Gymnasiums sieht in Abstimmung mit dem Elternbeirat folgende Fahrten vor:

Schullandheimaufenthalte
  • Schullandheimaufenthalt der 5. Klassen in Weißenstadt am Schuljahresanfang
  • Schullandheimaufenthalt der 5. Klassen an der Nordsee am Schuljahresende [mehr]
Skikurs
  • Für die Schüler und Schülerinnen der der 7. Klassen wird ein einwöchiger Skikurs durchgeführt [mehr]
Schüleraustauschfahrten
  • Schüleraustausch von Schülern der 8. Klassen Englisch mit Market Harborough [mehr]
  • Schüleraustausch von Schülern der 9. Klassen Französisch mit Annecy [mehr]
  • Schüleraustausch von Schülern der 10. Klassen Italienisch mit La Spezia [mehr]
Studienfahrten
  • Exkursion nach Berlin für Schüler der 10. Klassen [mehr]
  • Studienfahrt Oberstufe (Abschlussfahrt)
Sonstige Fahrten
  • Für die Teilnehmer der Wahlkurse Chor und Orchester gibt es eine Fahrt zur Intensivierung der Konzertproben
  • Die Teilnahme der Spanisch-Schüler an einer schulübergreifenden Studienfahrt nach Spanien wird erlaubt.
Eintägige Fahrten

Neben den Vielen individuell geplanten Aktionen, die im Rahmen des Unterrichts stattfinden gibt es auch eine Reihe von Tagesfahrten die fest zum Fahrtenprogramm des RWG gehören.

  • Römerfahrt der 6. Klassen nach Kipfenberg und Pfünz [mehr]
  • NuT-Fahrt der 7. Klassen zum Turm der Sinne und ins Planetarium Nürnberg
  • Exkursion der 9. Klassen zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg [mehr]
  • Fahrt der 9. Klassen-Wirtschaftszweig zu Audi nach Ingolstadt
  • Weimarfahrt der Q11-Deutschkurse
Fahrtenberichte

Besuch der Staatskanzlei in München

Am 18. Dezember 2019 fuhren 33 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 aus dem sozialwissenschaftlichen Zweig nach München, um im Rahmen des Projekts „Lernort Staatsregierung“ die Staatskanzlei zu besuchen. Nach der Ankunft an der Staatskanzlei und der Sicherheitskontrolle, die jede*r durchlaufen musste, konnten sich alle Schülerinnen und Schüler, sowie die begleitenden Lehrkräfte, durch einen kleinen…

Schul­land­heim­auf­ent­halt der 5. Klassen in Wei­ßen­stadt – Natur, Sport, Ler­nen und Zusammenhalt

Vom 11. bis 15.11.19 fanden die Kennenlerntage unserer 5.Klässer in Weißenstadt statt. Von Montag bis Mittwoch waren die Klassen 5a und 5b vor Ort und wurden dann von Mittwoch bis Freitag von den Klassen 5c und 5d abgelöst. Gleich nach der Ankunft im Schullandheim wurden die Zimmer bezogen und einige Schüler vor schier unüberwindbare Herausforderungen…

„UN-Friedenskonferenz“ zum Nahen Osten

Dieses Jahr durften zum ersten Mal die SchülerInnen eines Sozialkundekurses der Q11 in Begleitung von Frau Steininger und Frau Scriba, die Akademie für politische Bildung in Tutzing am Starnberger See besuchen. Mit Hilfe ihres Seminarleiters Michael Ingber, setzten sich die SchülerInnen der Oberstufe drei Tage lang intensiv mit der Nah-Ost Region auseinander. Genauer gesagt mit…