Schulleben

Ein bunter Info-Tag

Nach Mützenfarbe geordnet warteten die Kinder auf ihren Erkundugsgang durch die Schule.

Nach Mützenfarbe geordnet warteten die Kinder
auf ihren Erkundugsgang durch die Schule.

Mit einem bunten Reigen an Ausstellungen und Mitmachaktionen präsentierte sich das RWG an seinem Info-Tag den Eltern und übertrittswilligen Schülern der Grundschulen aus Bayreuth und Umgebung.

[mehr zum Übertritt…]

Zur Begrüßung gab es für die potentiellen Fünftklässler des nächsten Schuljahres bunte Schirmmützchen in allen Regenbogenfarben. Sie halfen bei der Einteilung der Gruppen, denn während der großen Vorträge in der Turnhalle konnten sie, geführt von den RWG-Tutoren, die Schule erkunden.

Ihre Eltern bekamen am Eingang der Turnhalle den RWG-Flyer in die Hand gedrückt, der die wesentlichen Informationen über die Schule enthält: Etwa 800 Schüler, 24 pro Klasse, 75 Lehrer, drei Schulzweige, nämlich sprachlich, wirtschaftswissenschaftlich und sozialwissenschaftlich, eigene Mensa, eine sehr gut funktionierende Nachmittagsbetreuung, im sprachlichen Zweig drei moderne Fremdsprachen, wenn dies gewünscht wird.

Einzelheiten erklärte Schulleiterin Ursula Graf in ihrem Info-Vortrag. Unsere Schule ist verkehrsgünstig gelegen und „im Herzen der Stadt“. Das Klima ist familiär: „Wir kennen unsere Schüler“. Gerade die Neuen erfahren am Anfang eine intensive Betreuung: „Wir kümmern uns…!“ Lang war die Liste der verschiedenen Aktivitäten, die es an der Schule gibt und in die sich alle einbringen können, sei es im Bereich des Sports, der Kunst, der Musik, der Sprachen, der Naturwissenschaften oder des sozialen Engagements. Die Möglichkeiten, den Schulweg auf der Grundlage der Leistungen und der Interessen individuell zu gestalten, sind also sehr vielfältig.

Dass das von Schulleiterin Graf versprochene familiäre und soziale Klima keine Erfindung ist, davon konnten die Eltern und Kinder bei einem Gang durch die Schule rasch überzeugen: An den vielen Mitmachstationen konnte man sehen, wie Schüler und Lehrer zusammen ihre Fächer präsentierten und auch die heimlichen Hauptakteure, die „Neuen“, durften gleich mittun. Sie alle sind am RWG herzlich willkommen, wenn im Mai die Anmeldezeit ist.