Schulleben

Wo kommt deine Kleidung her?

Die Ausstellung untersuchte, wo die Billigkleidung produziert wird.

Die Ausstellung untersuchte, wo die Billigkleidung
produziert wird.

Mit der Ausstellung ihrer P-Seminar-Ergebnisse sprachen Schülerinnen der 12. Klasse einen sensiblen Bereich an – den Klamotten-Kauf.

„Das Stück für fünf Euro und weniger“ – wer greift da nicht zu, wenn er einen solchen Werbespruch sieht, und kauft dann nicht selten gleich mehrere Stücke. Ein Blick hinter die Kulissen der Kleiderproduktion sollte diese Einstellung allerdings ins Wanken geraten lassen: In ihrem Seminar untersuchten die Schülerinnen problematische Bereiche der Textilherstellung und der Vermarkung und präsentierten ihre Ergebnisse in einer Ausstellung im Lesenden Klassenzimmer.

Dort war beispielsweise an einer großen Weltkarte die Verbindung von Kleidermarken und Herstellungsland dargestellt. Schnell wird klar, dass die großen Marken vorzugsweise in armen Ländern produzieren und das weltweit. Mit einem Quiz konnten die Besucher der Ausstellung – eingeladene Klassen aus der Mittel- und Oberstufe – diese Zusammenhänge erkennen.

Die Kleiderqualität ist nicht gleich - da staunte sogar der Lehrer...

Die Kleiderqualität ist nicht gleich – da staunte
sogar der Lehrer…

Durch die Gegenüberstellung verschiedener Firmen wurden unterschiedliche Produktions-. und Vermarktungsstrategien deutlich gemacht. Ganz auf Tuchfühlung im wahrsten Sinne des Wortes gingen die Betrachter, wenn sie anhand von T-Shirts verschiedener Marken die Qualität der Kleidungsstücke erfühlen, riechen, anschauen und vor allem mit dem Preis in Verbindung bringen konnten.

Die in der Kleidung enthaltenen Giftstoffe wurden in einer anderen Station thematisiert. Optisch verständliche Warnschilder machten das Problem einsichtig. Dargestellt wurden außerdem alternative Herstellungsverfahren und der Blick wurde auch auf menschenwürdige Arbeitsverhältnisse gelenkt. Dies alles soll beim nächsten Einkauf mehr Sensibilität für ein verantwortungsbewusstes Konsumverhalten wecken.