Schulleben

Die Zeit verging wie im Flug

Frau Röber vom Elternbeirat (links) hieß die großen und kleinen Gäste in der Klasse 5b willkommen.

Frau Röber vom Elternbeirat (links)
hieß die großen und kleinen Gäste in der
Klasse 5b willkommen.

Zu einem Kennerlernnachmittag hatte der Elternbeirat Schüler und Eltern der neuen 5. Klassen eingeladen.

Bei Kaffee und Kuchen saßen die Eltern in den Klassenzimmern ihrer Kinder beisammen, um über ihre Erfahrungen mit der neuen Schule zu sprechen. Auch etliche Lehrer waren zugegen, sodass ein fruchtbarer Austausch zustande kam. Für viele Schüler ist doch so manches am Gymnasium neu: Die vielen Fächer, die vielen Lehrer, das beständige Lernen, die Hausaufgaben. „Mein Kind musste sich in der Grundschule nie besonders anstrengen, jetzt ist vieles anders,“ war eine oft geäußerte Meinung. In der Tat wird es schon so sein, dass die verstärkten Anforderungen auch verstärkten Einsatz erfordern, und die Lehrer konnten in mancherlei Hinsicht beschwichtigen: Wer im Unterricht aufpasst und mitdenkt, wer die Hausaufgaben nicht mit der Stoppuhr, sondern wachen Sinnes macht, wer auch etwas Ausdauer mitbringt, der kann die neuen Hürden auch meistern.

Die Kinder bekamen von diesen Diskussionen indes wenig mit Ihre Fünftklasstutoren hatten sich allerlei kurzweilige Spiele ausgedacht, sodass der Nachmittag wie im Flug verging.