DELTAplus

Das RWG beteiligt sich seit Jahren rege an der Arbeitsgruppe DELTAplus. Mit diesem Projekt wird naturwissenschaftliches Unterrichten und der Austausch zwischen den Lehrern verschiedener Schulen gefördert

Mehrmals im Schuljahr kommen die zahlreichen Teilnehmer am Projekt DELTAplus der Fachschaft Biologie und Chemie aus den Gymnasien der Region Oberfranken / Oberpfalz zum Schulgruppentreffen zusammen. Hierbei besprechen die Lehrkräfte immer wieder neue bzw. alternative naturwissenschaftliche und didaktische Methoden. Die Treffen haben immer ein Schwerpunktthema, bieten jedoch auch genug Gelegenheit, um auf aktuelle Bedürfnisse der einzelnen Lehrkräfte einzugehen. Dabei werden Schwierigkeiten bei der Umsetzung in einem zeitgemäßen naturwissenschaftlichen Biologie- und Chemieunterricht in sowohl naturwissenschaftlichen als auch nicht naturwissenschaftlichen Zweigen ebenso diskutiert, wie neue anschauliche Experimente oder moderne wissenschaftliche Artikel. Hierfür treffen sich die Lehrkräfte an verschiedenen Schulen, so dass die Lehrer auch die Fachräume Biologie und Chemie an anderen Schulen kennenlernen und neue Ideen mit in ihre Schulen bringen. Die teilnehmenden Lehrer fungieren anschließend als Multiplikatoren in der eigenen Fachschaft, so dass die Erkenntnisse der ganzen Schule zu Gute kommen.

Das Moderatorenteam, bestehend aus Karl Bögler und Stefan Grabe, schlägt oft die Schwerpunkte vor, verweist auf Fortbildungen und organisiert die SET- Tagungen mit, bei denen sich alle Teilnehmer von DELTAplus aus Bayern an der Universität Erlangen – Nürnberg zum Gedankenaustausch und zu Workshops begegnen.