Lottes lästige Leichen

Die ganze Familie versammelte sich, um die mysteriösen Vorgänge im Haus vor der Polizei zu vertuschen.

Die ganze Familie versammelte sich, um die mysteriösen Vorgänge im Haus vor der Polizei zu vertuschen.

Was macht man, wenn die liebe Verwandtschaft kommt? Oft ist es gute Miene zum bösen Spiel, wenn sich diese selbst eingeladen hat. Was aber, wenn die liebe Verwandtschaft etwas zwielichtig ist? Weil sie zum Beispiel zur Mafia gehört und in Abgründe des Verbrechens verstrickt ist? Dann sind alle möglichen Probleme, vorprogrammiert, besonders wenn das Mitbringsel eine Leiche ist und sich auch noch die Polizei als zusätzlicher Gast anmeldet.

Das ist die Spielidee des Theaterstückes „Lottes lästige Leichen“, das die Theatergruppe der achten Klassen in der Aula aufführte. Es ist klar, dass es angesichts der bizarren Situation zu lustigen Verwicklungen kommt, die das Publikum immer wieder zum Lachen reizen. So schaffte es die Spielgruppe um Frau Guder-Späth einen recht kurzweiligen Abend zu gestalten. Egal in welcher Rolle, die Darsteller spielten ihre Rollen sehr souverän und textsicher und schafften es auch, sich sehr ernsthaft in die zum Teil sehr grotesken Situationen hineinzuversetzen, sodass ihnen ein sehr überzeugendes Spiel gelang. Es verdiente den anhaltenden Applaus des Publikums zu Recht.