Schulleben

In Memoriam Luise Dietzfelbinger

 

Die Schulfamilie des Richard-Wagner-Gymnasiums trauert um

Luise Dietzfelbinger

* 26.11.1921     † 19.11.2022

Frau Luise Dietzfelbinger ist wenige Tage vor ihrem 101. Geburtstag im Mühlhofer Stift in Bayreuth verstorben.

Luise Ditzfelbinger war während ihres gesamten privaten und beruflichen Lebens dem Richard-Wagner-Gymnasium verbunden. Geboren 1921 als einziges Kind einer Arztfamilie in Nürnberg, übersiedelte sie bald mit den Eltern nach Bayreuth, wo sie die Grundschule und dann das Städtische Mädchenlyzeum besuchte, das heutige Richard-Wagner-Gymnasium. Das Abitur bestand sie 1941 an der damaligen Oberrealschule für Jungen in Bayreuth. Nach dem Studium in Leipzig arbeitete sie seit 1948 als Lehrerin für Englisch, Französisch und Geschichte am Richard-Wagner-Gymnasium, an dem sie ihr gesamtes Berufsleben verbrachte. Hier war sie dann viele Jahre als stellvertretende Schulleiterin tätig. 1986 wechselte sie in den Ruhestand.

Zu ihren bleibenden, weit über die Schule hinausreichenden Verdiensten gehört das Bemühen um eine Aussöhnung mit dem ehemaligen Kriegsgegner Frankreich. Sie wird als eines der Gründungsmitglieder der Städtepartnerschaft zwischen Bayreuth und Annecy verehrt. 1994 konnte dank ihrer Vorarbeiten das Schulmuseum des Richard-Wagner-Gymnasiums eröffnet werden. Das Archiv der Schule sichtete und ordnete sie in den letzten 30 Jahren in mustergültiger Weise. Ohne diese Bemühungen wäre das hundertfünfzigjährige Jubiläum der Schule im Jahr 2017 nicht so eindrucksvoll gelungen.

Das Richard-Wagner-Gymnasium ist Luise Dietzfelbinger zu großem Dank verpflichtet. Wir werden sie nicht vergessen.

 

Die Trauerfeier und Beisetzung findet am 30. November 2022 in Bayreuth auf dem Friedhof St. Georgen um 13 Uhr statt.