Schulleben

Sagennacht der 6a

Vom 7. auf den 8. Juli veranstaltete die Klasse 6a eine Sagennacht. Diese fand im Café Adebar und im RWG statt.

Um 17.00 Uhr trafen sich die Schüler*innen im Pausenhof, stellten ihr Gepäck im Lesenden Klassenzimmer ab und gingen in die Obere Bibliothek, um dort Aufgaben zum Thema Sagen zu bearbeiten. Danach aßen die Sechstklässler*innen das Essen, das sie zuhause vorbereitet hatten, in der Schulküche. Als alle damit fertig waren, liefen sie mit ihrem Gepäck zum Café Adebar, damit sie dort ihre Bettenlager aufbauen konnten. Dann spielten sie Gemeinschaftsspiele. Anschließend machten die Schüler*innen eine Nachtwanderung durch den Hofgarten, bei der ihre Klassenlehrerin, Frau Keyser, regionale Sagen erzählte. Als sie wieder beim Café Adebar ankamen, hatten sie noch eine Stunde Zeit sich zu unterhalten. Danach gingen alle ins Bett und durften, wenn sie wollten, noch in ihren Büchern lesen. Am nächsten Morgen standen sie auf, räumten ihre Nachtlager auf und gingen zurück in die Küche des RWGs, um ihr Frühstück zu essen und sich noch einmal mit Sagen zu beschäftigen. Dann kochten sie ihr Menü für das RWG-Kochbuch. Während das Erdbeertiramisu im Kühlschrank war, spielten die Schüler*innen Giraffenball. Danach aßen sie das Menü, bis sie dann um 11.50 Uhr abgeholt wurden.

Die Sagennacht war ein großer Erfolg und kam bei den Schüler*innen gut an.

Finja, Hanna und Jakob (6a)