Schulleben

Geschichte(n) erleben und erfahrbar machen im Lateinunterricht

Mit dem Fach Latein tauchen wir Stunde für Stunde ein in die Welt der römischen Antike – eine Zeit, die vor über 2000 Jahren so lebendig und ereignisreich war wie unsere Welt heute. Dabei werden in den Lesetexten und verschiedenen Themenkreisen immer wieder Inhalte aufgegriffen, deren Aktualität bis heute nicht verloren gegangen ist und die in ähnlicher Weise auch in unserer modernen Welt eine bedeutsame Rolle spielen.

Im Rahmen der Unterrichtssequenz zum Thema Unteritalien befasst sich unser Lehrbuch u.a. mit einem traurigen Ereignis, das die Bewohner der Stadt Pompeji im Jahre 79 n.Chr. getroffen hat: Durch den schweren Ausbruch des Vesuvs wurde die Stadt unter Tonnen von Lavaströmen, Ascheregen und Gesteinsbrocken verschüttet – und mit ihr unzählige in der Stadt lebende Menschen!
Ein Schüler hatte sogar echten Bimsstein mitgebracht, der unter der Dokucam anschaulich der Klasse präsentiert werden konnte; ebenfalls ein original Fundstück in Form einer Münze zeigte uns Annika zu Recht stolz.

Nachdem sich die Lateinlerner der 6ac mit Hilfe der einzelnen Lektionen rund um die Vorboten der drohenden Katastrophe (schwefelhaltiges Grundwasser, Erdbeben) befasst hatten, ging es nun an die Übersetzung von Texten rund um den Vesuvausbruch; diese stellen gewissermaßen das ‚Herzstück‘ der Katastrophe dar und sind demnach auch in zahlreichen Verfilmungen und Dokumentationen immer wieder neu beleuchtet worden.

Natürlich stand dabei – zunächst einmal – die Spracharbeit im Vordergrund, d.h. die Schüler/innen machten sich zu Beginn an die Übersetzung eines passend ausgewählten Textstückes des römischen Schriftstellers Plinius, der in einem emotional verfassten Brief die Dramatik der Situation sehr eindrucksvoll beschreibt.

Ziel des Unterrichtsprojekts war es außerdem, das Geschehen möglichst anschaulich mithilfe von (Comic)bildern, Präsentationen, Audiodateien, kurzen animierten Videoclips etc. aufzubereiten.



Aber nun seht selbst, was innerhalb der Projektphase noch alles entstanden ist…. 🙂

 

S. Track (mit tatkräftiger Unterstützung der Lateiner/innen der 6ac)