Schulleben

Es bleibt (alles) anders … Unser Schuljahr beginnt!

Alles beim Alten: Wir starten mit der ersten großen Lehrer­kon­ferenz, die Fünft­klass­lehr­kräfte treffen sich zur KOMPASS-Sitzung am Nachmittag und dann geht´s los mit der Begrüßung unserer neuen Schülerinnen und Schüler in den fünften Klassen.

Und doch ist heuer vieles anders: Auf dem Schulhof gibt es nach der Konferenz für alle Lehrerinnen und Lehrer eine mobile Covid-19-Teststation, auf dem Schulgelände herrscht Masken­pflicht und unsere neuen begrüßen wir auf dem Pausen­hof statt in in der Turn­halle.

Sicher­lich gleich geblieben trotz Corona ist dagegen die Auf­regung am ersten Schul­tag in der neuen Schule. „Sind die Lehrer*innen nett?“ „Neben wem werde ich sitzen?“ „Finde ich mich in diesem Riesen­schul­haus zurecht?“ – Fragen, die wohl die meisten beschäf­tigen. Zum Glück gibt´s unsere Tutor*innen aus den zehnten Klassen, die mit den Klassen­leiter*innen die Neu-RWGler*innen an die Hand nehmen und zunächst mal den Weg zum Klassenzimmer gehen, bevor bei zeit­versetzten Schul­haus­rallyes in Klein­gruppen das Schulhaus vom Keller bis zum Dach erkundet wird.

Mit dem An­fangs­gottes­dienst, der für die 5. Jahr­gangs­stufe in der Stadt­kirche und für die Größeren via Panel digital in der Schule stattfindet, beginnt der zweite Tag, an dem viele viel­leicht zunächst zaghaft, aber dann mit großer Erleich­terung fest­stellen können, dass die neuen Lehrer*innen ebenso wie die unbe­kannten Sitz­nachbar*innen eigentlich ganz nett sind und das Schulhaus dann doch nicht so groß ist…

Liebe Schülerinnen und Schüler, schön, dass ihr alle wieder da seid!
Liebe Fünftis, herzlich willkommen bei uns am RWG!