Schulleben

Ergebnis des RWG-Musikprojekts „Wir sind noch da“

Am 25. März ging das Projekt „Wir sind noch da“ an den Start.
in diesen ungewissen Zeiten könnte es ja vielleicht dem einen oder anderen Schüler tatsächlich passieren, dass er in einem kleinen Moment seine Schule doch tatsächlich vermisst. Schule besteht nicht nur aus dem Zwang zur Arbeit, sondern ist gerade bei uns am RWG auch ein familiäres Umfeld, in dem sich Lehrer um Schüler und Freunde umeinander kümmern, ein Umfeld, in dem die gesamte Schulfamilie eben füreinander da ist.
Einige Kollegen und Schüler haben ein Musikvideo-Projekt auf den Weg gebracht, das der Schulfamilie zeigen soll, dass trotz dieser mehr als außergewöhnlichen Umstände der inzwischen vielleicht mancherorts herbeigesehnte Alltag sowie das gewohnte Umfeld nicht völlig verschwunden, sondern immer noch da sind und die Personen des eigenen normalen Lebens auch weiterhin für die Schüler da sind.
Schüler, Kollegen, Eltern und Ehemalige – die gesamte Schulfamilie eben – haben sich in der Isolation der Coronakrise zusammengetan, um gemeinsam ein Lied miteinander füreinander zu singen. Der Tenor des Songs „Wir sind noch da“ zieht sich dabei durch das gesamte Stück. Die Projektteilnehmer sangen oder spielten auf Instrumenten die Melodie des Liedes, während sie es vom Synthesizer gespielt anhörten. Ihre Selfie-Tonaufnahmen, die sie meist mit einem Handy machten, wurden dann wieder eingeschickt und von Kollegen in einem großen Videoschnittprojekt zusammengefügt. So entstand ein Chor mit Instrumentalbegleitung, der in dieser Form aber nie im selben Raum gewesen ist. Kollegen und Schüler schickten auch Videoaufnahmen von sich zuhause, um zu zeigen „egal wo wir auch sind“, wir sind weiterhin für euch da.
Im Vorfeld wurde ab Montag von einem kleinen Kreis der Schulfamilie das Projekt vorbereitet und erste Aufnahmen eingeschickt, die es dann den anderen Teilnehmern erleichterten, ab Mittwoch mit den anderen mitzusingen. An dieser Stelle geht unser Dank auch an Frau Pagan vom ETA Bamberg und an ihre Schüler, die uns hierbei unterstützten!
Am Freitag, den 27.03. wurde dann das Ergebnis online veröffentlicht und Schülern, Eltern, Kollegen und Freunden zugänglich gemacht. Falls andere Schulen das Lied auch singen wollen, stellen wir die Arbeitsmaterialien hier auf der Homepage frei zur Verfügung. Der Text darf natürlich angepasst werden. Wir sitzen schließlich alle im selben Boot und deswegen teilen wir da natürlich auch gerne.
Abschließend möchte ich mich herzlich bei allen Schülern, Kollegen, Eltern, Ehemaligen und Freunden der Schule bedanken, dass sie dieses Projekt ermöglicht und uns damit eine große Freude gemacht haben!
In dieser ungewissen und vielleicht auch manchmal beängstigen Zeit soll es unseren Schülern und der gesamten Schulfamilie ein Gefühl der Verbundenheit geben und allen sagen: Wir sind noch da!

Ursula Graf, OStDin
Christian Ströhla, StD

Download Projektmaterial