Schulleben

Kurs „Chemieexperten“ – Förderung besonders naturwissenschaftlich begabter Schülerinnen und Schüler am RWG

Sich mit kniffligen naturwissenschaftlichen Aufgaben auseinandersetzen, kreativ mit Fragestellungen aus Biologie, Chemie und Physik beschäftigen, praktisch arbeiten, im Team Ideen entwickeln – dies sind Gründe sich für das Begabtenförderprogramm am RWG anzumelden. Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen dieses Projektes individuell und begabungsgerecht gefördert, die intellektuelle Leistungsfähigkeit und fachliche Qualifikation des Einzelnen gesteigert. Darüber hinaus werden Eigeninitiative und Selbsttätigkeit gefördert, soziale und personale Kompetenzen geschult.
16 Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen nahmen im Schuljahr 2018/19 an dem Begabtenkurs „Chemieexperten“ teil und begaben sich auf Spurensuche quer durch die Naturwissenschaften. Im Fokus standen Untersuchungen zu den verschiedensten Materialien, die als Verpackung dienen können mit ihren Vor- und Nachteilen. Laut Wikipedia bezeichnet eine Verpackung im Allgemeinen die Hülle bzw. (die partielle oder vollständige) Umhüllung eines Objektes insbesondere zu dessen Schutz oder zur besseren Handhabung. Da lag es natürlich auf der Hand, dass sich alle Kursteilnehmer an der Internationalen Junior Science Olympiade mit dem Thema „Rund um das Ei – das Ei als geniale Verpackung aus der Natur“ beteiligten. In den Laborräumen der Chemie aber auch zu Hause wurde bis Januar rund um das Ei recherchiert und experimentiert. Alle 16 Teilnehmer reichten ihre Forschungsergebnisse rechtzeitig ein. Vier Schülerinnen qualifizierten sich dann für die zweite Wettbewerbsrunde und die Schülerin Vanessa Erlmann erreichte so gute Ergebnisse, dass sie auch die dritte Runde noch bestreiten konnte und in ein IJSO Trainingscamp als Auszeichnung eingeladen wurde.
Unabhängig von der Entwicklung des Wettbewerbes wurde an den weiteren Kurstagen Verpackungen hinsichtlich ihrer Chemie untersucht, recyclebare Verpackungsmaterialien hergestellt, der Clou bei der Babywindel erforscht und Leichtbaukonstruktionen auf ihre Stabilität hin überprüft.
Zusätzlich stand für die Kursteilnehmer ein attraktives Fortbildungsangebot in verschiedenen Bereichen, z.B. Rhetorik, Persönlichkeitsbildung oder Team- und Projektmanagement bereit. Möglich wird dieses Angebot durch die Karin-Schöpf-Stiftung sowie der Oberfranken-Stiftung, die das Begabtenförderprogramm an oberfränkischen Gymnasien finanziell unterstützen
Am 8. Juli fuhren dann einige Kursteilnehmer zum Großen Tag der Begabtenförderung nach Banz, um sich dort mit Schülern anderer Begabtenkurse auszutauschen.

Verleihung der IJSO-Urkunden am Schulfest

Unsere Beste bei der IJSO

Superabsorber im Test

Herstellen einer Biofolie

S. Fröber