Schulleben

Klasse 9a unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs 2012 der Bundeszentrale für politische Bildung

Wettbewerb politische Bildung 2012Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Schülerinnen der Klasse 9a des Richard Wagner-Gymnasiums haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Deutschland“ hat sie offensichtlich fasziniert und zu einer kreativen Leistung angespornt. Die Anstrengungen wurde jetzt mit einem Preis belohnt: Jeder Schüler erhält eine informative CD-Rom.
Zunächst wählten die Schülerrinnen das Thema „Hoffnung Europa Flüchtlinge aus Afrika“. Aber während der Recherche stießen sie auf das Thema „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Deutschland“ und entschieden sich nur noch auf dieses Thema zu konzentrieren. Die Ergebnisse wurden auf verschiedenen Plakaten verarbeitet und nach Bonn geschickt.

Die Konkurrenz, gegen die sich die Bayreuther mit ihrem Beitrag durchsetzten konnten, war riesig. Fast 52000 Jugendliche der 5. bis 11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2012 mitgemacht. 2599 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzt sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben dem freien Thema „Politik brandaktuell“ hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Denk mal! Was soll das Denkmal?“, „Die Geschichte des Geldes – oder: Wie sich Kaufen anfühlt“, „Trinken bis zum Umfallen?!“, „Schokolade macht glücklich!?“, „Ganz schön billig?! Wie Preis und Qualität zusammenhängen“, „Mitspieler/innen gesucht – Spiele gestern und heute“ und „Von Karrierefrauen und Quotenmännern – der Weg zur Gleichberechtigung“.

Der angesagte Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hineintragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.