Schulleben

Der verdiente Lohn der Mühen

Schulleiterin Usrula Graf (rechts) würdigte die Mühen und Anstregungen, denen sich die Teilnehmer an der CAE-Prüfung unterzogen haben.

13 Mädchen und zwei Jungen aus der Q 11 erhielten aus den Händen von Schulleiterin Ursula Graf die heißbegehrten Certificates in Advanced English.

Die Statements of Results lagen schon vor, aber unsere Teilnehmer an den Prüfungen für das Cambridge Certificate of Advanced English mussten sich gedulden, bis endlich die offiziellen Zertifikate eintrafen. Jetzt konnten sie überreicht werden. Mit den erfolgreichen Schüler/innen freuten sich Frau Hesz, die mit viel Engagement auf die CAE-Prüfungen vorbereitet hatte, und Frau Scriba, die für organisatorische Fragen zuständig war.

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, wie anspruchsvoll die CAE-Prüfungen sind und wie viel Einsatz von Seiten der Teilnehmer erforderlich ist. Dementsprechend wertvoll ist der Nachweis, gut abgeschnitten zu haben.

Diesen Nachweis halten unsere Kandidaten nun in Händen. Elf von ihnen haben das angestrebte C1-Niveau erreicht und Marisol Campos Bautista hat sogar mit C2 abgeschlossen. Damit wird ihr praktisch muttersprachliches Niveau in Reading, Use of English, Writing, Listening und Speaking bescheinigt. Maria Kharlamova verpasste C2 um einen einzigen Punkt.

Unsere Teilnehmer/innen haben so gute Ergebnisse erzielt, dass ihnen allen – ausnahmslos – vier kleine Leistungsnachweise à 15 Punkte für den Englischunterricht gutgeschrieben werden. So hat sich die Anstrengung auch in Hinblick auf die Zeugnisnote gelohnt.

Wir gratulieren Lara Backer, Julia Bezold, Marisol Campos Bautista, Lea Denke, Emily Greiner, Julia Hafner, Maria Kharlamova, Marco Horstmann, Tabea Horstmann, Simon Köhler, Amelie Rohmer, Lisa Schmälze, Pauline Schneider, Annika Simbürger und Anna Wunderlich sehr herzlich.

P.S.
Kein anderes Bayreuther Gymnasium war mit so vielen Kandidaten wie das RWG bei den CAE-Prüfungen vertreten.

A.L. Scriba