Schulleben

Erster Platz im Vorlesewettbewerb Französisch

Hier sind die beiden Kandidatinnen unserer Schule, die am Vorlesewettbewerb teilnahmen.

Den französischen Vorlesewettbewerb der Deutsch-Französischen Gesellschaft hat Claire Schmidt aus der Klasse 7d gewonnen.

Die Deutsch-Französische Gesellschaft hatte den Vorlesewettbewerb für die 7. Jahrgangsstufe (Französisch als 2. Fremdsprache), bereits zum 23. Mal organisiert. Es nahmen Schülerinnen und Schüler der Bayreuther Gymnasien und des Gymnasiums Pegnitz teilnahmen. Jede Schule wurde jeweils von zwei Kandidatinnen oder Kandidaten vertreten.

Von unserer Schule stellten sich Leni Hubrich (Klasse 7b) und Claire Schmidt (Klasse 7d) der Herausforderung, zwei französischsprachige Texte vorzulesen. Es ist nicht selbstverständlich, bereits im zweiten Lernjahr einen von französischen Autoren verfassten Text möglichst flüssig, fehlerfrei und mit „französischer Intonation“ vorzutragen.

Neben dem eingeübten Text musste jeder noch einen unbekannten Text vorlesen. Besonders das richtige Lesen von Zahlen, von vielen unbekannten Wörtern und Verbformen ist eine große Herausforderung für alle. Wenn man nicht so recht weiß, was man liest, ist es richtig schwierig, auch noch die einzelnen Satzelemente im richtigen Sinnzusammenhang vorzutragen.

Um allen diese Pflichtlektüre, die von den in Frankreich bekannten Keksen der Firma LU handelte, schmackhaft zu machen, bekamen die Teilnehmer nach der Lektüre eine Kostprobe der berühmten „Biscuits LU“. Claire Schmidt trug beide Texte sehr überzeugend vor und wurde von der Jury, die ausschließlich aus Muttersprachlern bestand, zur Siegerin gekrönt. Aber auch alle anderen zeigten sehr ansprechende Leistungen und wurden für ihren Mut und Fleiß mit Preisen belohnt.

E. Sevestre