Schulleben

Weihnachtspäckchen für arme Kinder

In der Pausenhalle wurdne die Päckchen für die Kinder geordnet.

Gut und gerne 150 Weihnachtspäckchen haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule für arme Flüchtlingskinder in Bayreuth gespendet.

Frau Bachmann, die an der Organisation der Aktion mitgewirkt hatte, freute sich über die so große Bereitschaft, anderen zu helfen. Immerhin hat sich jeder Fünfte RWGler an der Spendenaktion beteiligt.

Schon in den Tagen vorher war es sehr schön gewesen zu beobachten, wie der Geschenkestapel im Sekretariat bei Frau Rost wuchs und immer größer wurde: Die Päckchen waren, wie es sich gehört, in buntes Geschenkpapier verpackt und beschriftet. Damit sie unkompliziert ihren Weg dorthin finden, wo sie gebraucht werden, hatte der Verein „Bunt statt braun – Gemeinsam stark für Flüchtlinge e. V.“ Namenslisten zur Verfügung gestellt, die auch Altersangaben enthielten. Die SMV sorgte dafür, dass sich die Schüler in den Klassen ein Flüchtlingskind aussuchen konnten, welches sie mit einem Geschenk bedenken wollten. Das klappte prima.

So werden am Weihnachtstag hoffentlich die Augen größer und die Herzen höher schlagen, wenn die Geschenk ausgepackt werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender für die gute Tat.