Schulleben

Das Café Pi öffnete seine Türen

Bei Kaffee und Kuchen kann man hier Mathe lernen.

Keine ganze Sekunde hat der Moment gedauert, auf den 15 Schülerinnen aus der Q12 des RWGs über ein halbes Jahr lang hingearbeitet haben: Mit dem Durchtrennen des roten Bandes vor der Tür des Raums 218 wurde das Cafe Pi eröffnet.

Hinter dem griechischen Buchstaben Pi steckt normalerweise die berühmte Kreiszahl 3,1415… Am RWG steht das Zeichen ab sofort für unser neues Mathe-Café. Wie es sich für ein Café gehört, werden hier Getränke und kleine Snacks kostengünstig zum Verkauf angeboten. Gleichzeitig könne die Besucher aber auch ihre mathematischen Kenntnisse aufpolieren. Die Schülerinnen des P-Seminars Mathematik unter der Leitung von Frau Weiß werden hier nämlich in den Mittagspausen anwesend sein, um den SchülerInnen Fragen zu beantworten oder bei den Hausaufgaben zu helfen.

Schulleiterin Ursula Graf eröffnete das Mathe-Café.

In einer kleinen Eröffnungsrede erläuterte eine Schülerin aus dem P-Seminar den Sinn des neue Café Pi und wie es funktioniert. Die Schülerinnen hatten sich um alles liebevoll gekümmert, und wie es sich für eine feierliche Eröffnung gehört, stand ein kleines Büffet bereit, bei dem sich alle Anwesenden bedienen durften. Im Anschluss traten die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5-7 bzw. 8 und 9 noch in einem virtuellen Quiz gegeneinander an, das die Q12 für sie vorbereitet hatte.

Die Q12 hofft nun, dass die SchülerInnen des RWGs das Projekt genauso spannend finden, wie sie selbst und hofft auf zahlreiche Besucher.