Schulleben

Infotag „Eine Welt“ im Landtag am 18. Mai 2017

Foto: „Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. / Schurse“

Die Globalisierung ein Stück gerechter gestalten – für dieses Ziel setzen sich kirchliche und nichtkirchliche „Eine Welt-Initiativen“ gemeinsam ein. In Bayern sind mittlerweile 161 Mitgliedsgruppen aktiv und im Dachverband „Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.“ zusammengeschlossen, pro-A-kids e.V. ist seit 2012 Mitglied im Dachverband. Bei einem Infotag im Landtag stellten wir unsere Ideen vor und suchten dazu den Gedankenaustausch mit Abgeordneten und Regierungsvertretern. Auch Ministerpräsident Horst Seehofer nahm sich die Zeit für Gespräche mit den Akteuren.

Mit dabei in München waren auch Timm Pastner und Louis Forster vom Richard Wagner Gymnasium in Bayreuth, die den Erlös einer Schülerfirma für unseren Verein gespendet hatten.

Zwölf Schüler der Q12 hatten hierfür im Februar 2016 das Unternehmen BastelSchere gegründet und ein Jahr lang Bastelworkshops für Grundschüler angeboten. Bei der Unternehmensgründung durften die Jungunternehmer Wirtschaft in der Praxis erleben. Von der Namensfindung, Logogestaltung über das Marketing und die Buchführung bis hin zur Hauptversammlung musste alles umgesetzt werden. Durch die Unternehmensgründung konnten auch das Arbeiten im Team, die Förderung der Selbstständigkeit, aber auch Organisationsgeschick und Kommunikationsfähigkeit gestärkt werden. Die Abiturienten lassen nun die Schulzeit mit neuen wirtschaftlichen Einblicken und einem Mehrwert an gewonnen Kompetenzen hinter sich.

Nach Auflösung des Unternehmens wurde die Frage diskutiert, wie der erwirtschaftete Gewinn verwendet werden soll. Den Schülern war es wichtig, dass das Geld aus einem Schülerunternehmen
einem pädagogischen Zweck dienen soll. Unter dem Motto „Schüler spenden für Schüler“ war die Lösung schnell gefunden.

Der Gewinn von 660 Euro ging an unseren Verein. Mit der Spende wird ein Nachhilfelehrer finanziert werden, um die erheblichen Leistungsdefizite von Schülern, die aus finanziell schlechten Verhältnissen stammen, in Mathe, Physik, Chemie und Biologie aufzuholen. Durch die ungewöhnlich enge Betreuung können besonders schnelle Fortschritte erzielt werden und die Kinder erhalten die Chance, auch im Klassenverband wieder mithalten zu können. Aus diesem Grund überreichte die Chefin des Schülerunternehmens BastelSchere, Katja Wild, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, der betreuenden Lehrerin, Frau Schmidt und dem stellvertretenden Schulleiter, Herrn Weber, den Gewinn an Frau Bär, der Schatzmeisterin von pro-A-kids e.V