Schulleben

Englisch – fast so gut wie native speakers

Das Cambridge-Zertifikat ist international anerkannt.

Gleich drei unserer zehn Teilnehmer/innen am CAE, Alexandra Heyse, Fabian Lucas und Katharina Mann haben das anspruchsvolle internationale Englischdiplom mit der Bestnote A bestanden. Diese Note bestätigt den Kandidaten die Beherrschung der englischen Sprache auf dem höchsten Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (C2) und bescheinigt ihnen damit annähernd muttersprachliche Kenntnisse in den fünf Bereichen Reading, Use of English, Writing, Listening und Speaking.

Das heißt, Alexandra, Fabian und Katharina sprechen in der 11. Klasse beinahe so gut Englisch wie native speakers. Alexandra erzielte sogar in drei der fünf Prüfungsteile die höchstmögliche Punktzahl von 210. Das ist herausragend!

Auch die übrigen sieben Kandidaten können sehr stolz auf ihre Ergebnisse sein. Das sieht man an den Noten, die ihnen für ihre CAE-Leistungen gutgeschrieben werden. Fünf Schülerinnen aus der Q 11 erhalten für ihre Ergebnisse auf dem Niveau C1 vier kleine Leistungsnachweise à 15 Punkten im Englischunterricht. Die Schülerin aus der Q 12, die mit nur einem Punkte die Marke für 15 (Noten-) Punkte verfehlt hat, kann sich mit einer Gutschrift von viermal 14 Punkten trösten.

Gelohnt hat sich der Einsatz auch für die mutige Zehntklässlerin. Gemessen am Maßstab für die 11. Klasse erzielte sie 15 Punkte!

Wir sind sehr stolz auf Emmi Gareis, Alexandra Heyse, Sonja Joschko, Vivien Kadar, Luisa Kania, Fabian Lucas, Katharina Mann, Mona Müller, Anna-Lena Wagner, Mara Wirth und gratulieren ihnen ganz herzlich zu diesen überragenden Ergebnissen. You did it!

A.L.Scriba