Schulleben

Lateinpauken war gestern

Merksprüche, -verse, Eselsbrücken und Co. helfen im Latein- und Geschichtsunterricht

Das P-Seminar Latein (2015/17) unter der Leitung von Frau Track hat eine umfangreiche Sammlung von Merksprüchen, -versen, Eselsbrücken und Co. aus dem Latein- und Geschichtsunterricht (Antike) gestaltet.

Die anschaulich und amüsant aufbereiteten Seiten sollen den Lateinlernern unserer Schule das Einprägen lateinischer Grammatik, Vokabeln, geschichtlicher Daten, Jahreszahlen, Ereignisse, mythologischer Themen etc. wesentlich erleichtern.

Das Spektrum reicht dabei von einfachen Wortschatzproblemen über kulturelle Themen bis hin zu komplexeren Wort- und Satzarten sowie Elementen, die in der Q-Phase der Oberstufe im Fach Latein behandelt werden. Der Ratgeber kann also sowohl im Anfangsunterricht ab der 6. Klasse verwendet werden als auch bis zum Abitur zur Wiederholung grundlegender Elemente der lateinischen Sprache (Grammatik, Kulturwissen) herangezogen werden!

Mit dem Prinzip je einer Doppelseite pro Merkhilfe (Spruch inkl. Erläuterung) sind nun 150 Seiten entstanden, mit denen die Teilnehmerinnen des Seminars beweisen wollen, dass es ganz und gar nicht ‚trocken‘ und langweilig sein muss, Latein zu lernen, sondern durchaus Spaß machen kann! Und nicht zuletzt zeigt unsere Broschüre auch, dass Latein weitaus mehr ist als bloße Grammatik und Vokabeln: Man darf nur neben der Spracharbeit des sehr systematisch aufgebauten Faches die weitaus reicheren Schätze der antiken Kultur nicht vergessen!

Das heißt man muss gar nicht unbedingt Latein (schon) können, um in dieser Lernhilfe zu schmökern!

Also: Estisne parati ad emendum? (auf gut Deutsch: Auf geht’s – erwerbt unsere Broschüre!)
Denn bald schon wollen wir unsere Broschüre der Schulfamilie zur Verfügung stellen.

Print Friendly