Schulleben

Lesen vor großem Publikum

Die Mitschüler feberten beim Vorlesen mit: Wer würde gewinnen?

Die Mitschüler feberten beim Vorlesen mit: Wer würde gewinnen?

Ganz im Zeichen des Nikolaustages stand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen, bei dem die jeweiligen Klassensieger vor großem Publikum gegeneinander antraten.

Nach einer kurzen Begrüßung und Erläuterung der Wettbewerbsregeln in der stimmungsvoll beleuchteten Aula wurde auch schon die Reihenfolge festgelegt, in der die Klassensieger Katrin Wagner (6a), Xenia Kamargakis (6b), Stefan Heck (6c) und Clara Wils (6d) ihre zu Hause vorbereiteten Texte vorstellten und anschließend vorlasen. Die ausnahmslos toll ausgewählten und äußerst ansprechend vorgetragenen Lesebeiträge begeisterten nicht nur die Jury, sondern auch die Klassenkameraden, sodass jeder einzelne Wettbewerbsteilnehmer mit einem tosenden Applaus auf der Bühne empfangen und auch wieder verabschiedet wurde. Bevor es in die zweite Runde des Wettbewerbs ging, in dem ein bisher unbekannter Text vorgelesen werden musste, verteilten zwei Gehilfen des Nikolaus` süße Leckereien unter den Zuschauern, damit alle gestärkt und mit bester Laune in den entscheidenden Durchgang starten konnten. Passend zu der weihnachtlichen Stimmung war von den Organisatoren die Adventsgeschichte „Eiskinder“ ausgewählt worden, aus der die Kandidaten jeweils ein vorgegebenes Stück vorlasen. Auch diese Aufgabe meisterten die Teilnehmer allesamt mit Bravour und bereits hier war allen klar, dass die Auswahl des Schulsiegers keine leichte Entscheidung werden würde. Also zog sich die Jury zur Beratung zurück und der Nikolaus nutzte die Zeit, um den Schülern die Geschichte zu Ende vorzulesen.

Die Vorlesemeister des RWG.

Die Vorlesemeister des RWG.

Als die Jury dann nach schier endloser und vor Spannung kaum zu ertragender Beratungszeit wieder in die Aula zurückkehrte, konnten die Teilnehmer und alle Zuschauer die Siegerehrung kaum noch erwarten. Da alle Teilnehmer auf wirklich hohem Niveau gelesen hatten, konnte sich die Jury nicht zu einer klaren Unterscheidung zwischen dem dritten und dem vierten Platz durchringen, weshalb sowohl Katrin Wagner aus der 6a und auch Xenia Kamargakis aus der 6b den 3. Platz belegten. Auf dem 2. Platz landete denkbar knapp Clara Wils aus der 6d und mit einem hauchdünnen Vorsprung, aber hochverdient, gewann der einzige Junge im Feld, Stefan Heck aus der 6c, den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Richard-Wagner-Gymnasium.
Stefan wird sich nun gemeinsam mit seiner Deutschlehrerin auf die nächste Runde des Wettbewerbs vorbereiten, in der er gegen alle Sieger der anderen Bayreuther Schulen antreten wird. Wir drücken dir hierfür alle ganz fest die Daumen und hoffen, dass du die Fahnen des RWG bei den anstehenden Veranstaltungen (Stadtentscheid / Bezirksentscheid /Landesentscheid / Bundesentscheid) hochhalten wirst.

Großer Dank für die gute Vorbereitung der Kandidaten geht an dieser Stelle an die Deutschlehrer der 6. Klassen und auch an alle Schüler, die durch ihr lobenswertes und faires Verhalten während der Lesebeiträge die Veranstaltung zu einem gelungenen Event werden ließen.

Das Organisationsteam
Annika Keyser und Markus Bauer