Schulleben

Lernen in der Gemeinschaft

Die Wanderung führte auf den Waldstein.

Die Wanderung führte auf den Waldstein.

Drei erlebnisreiche Tage und zwei aufregende Nächte verbrachten unsere Fünftklässer im Schullandheim in Weißenstadt.

Nach einer kurzweiligen Anreise, dem Beziehen der Zimmer und einem leckeren und stärkenden Mittagessen ging es direkt los mit einer Wanderung auf den Waldstein. Auf dem mit Highlights gespickten Weg mitten durchs Fichtelgebirge legten die Schüler akrobatische Klettereinlagen ein und erfuhren von unserem Unterstufenbetreuer, Herrn Fischer, spannende Geschichten zu den sagenumwobenen Felsformationen wie dem „Teufelstisch“.

Am Abend stand dann als Kontrastprogramm zum Nachmittag in der wunderbaren Natur eine Lerneinheit im Rahmen unseres „KOMPASS- Programms“ zum Thema Medienerziehung auf dem Programm. Hier erfuhren die Schüler viel Neues zum aktuellen Mediengebrauch der Jugendlichen.

Es wurde auch fleißig gelernt und diskutiert.

Es wurde auch fleißig gelernt und diskutiert.

Ein Schwerpunkt wurde vor allem auf Tipps zum verantwortungsbewussten Umgang mit modernen Medien wie Smartphones, Tablets und einen sicheren Gebrauch des Internets im Allgemeinen gelegt. Wie wichtig diese Informationen für unsere Schüler sind wurde alleine daran deutlich, dass beinahe alle Schüler ein eigenes Smartphone dabei hatten und laut einer aktuellen Studie ca. 70% der Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren mit einer mobilen Internet-Flatrate überall und immerzu online sind. Im Anschluss daran sorgten unsere Tutoren nochmals für viel Spaß und Bewegung, bevor alle erschöpft, aber glücklich in ihre Federn fielen.

Den nächsten Vormittag verbrachten die Schüler dann zunächst mit ihren Klassenleitern in ihren jeweiligen Studienräumen und die „Streitschlichter“ nutzten die Gunst der Stunde, um sich selbst und ihre Aufgabenbereiche mit einer ansprechenden Unterrichtseinheit vorzustellen. Am Nachmittag fand eine Sightseeing Tour um den Weißenstädter See statt, die mit einer anschließenden Einkehr in der Eisdiele auf dem Marktplatz gekrönt wurde.

Auch der Sport kam nicht zu kurz.

Auch der Sport kam nicht zu kurz.

Das Abendprogramm wurde dann wieder von unseren Tutoren organisiert und bot neben einem Fußballturnier auch eine Nachtwanderung sowie eine Disko mit Tanzkurs für unsere Schüler, sodass sicherlich jeder einen freudvollen letzten Abend verlebt hat.

Den letzten Vormittag im Schullandheim nutzte dann noch einmal unser KOMPASS-Team, indem es den Schülern nützliche Lernstrategien und praktische Vorgehensweisen bei typischen Aufgaben in den Kernfächern Mathematik, Englisch / Fremdsprachen und Deutsch vermittelte. Nach dem abschließenden leckeren Mittagessen hieß es Abschied nehmen und die Schüler fuhren wieder alle gesund und munter mit dem Bus zurück nach Bayreuth, wo sie von ihren Eltern bereits sehnsüchtig erwartet wurden.

Alle erinnerten sich daheim gerne an die Abenteuer im Schullandheim.

Alle erinnerten sich daheim gerne an die Abenteuer im Schullandheim.